Artikel für Patienten

Von Admin

AGE – Ein neuer Parameter zur Einschätzung des individuellen kardiovaskulären Risikos

Von Prof. Trobisch

A (Advanced) G (Glycation) E (Endproducts) sind die Endprodukte einer fortschreitenden altersabhängigen nonenzymatischen Glykierung von Proteinen, Lipiden und Nucleinsäuren. Schon physiologischerweise sammeln sich im Laufe des Lebens diese Endprodukte der Glykierung im Gewebe an.

Weiterlesen …

Der Stellenwert des Vitamins D3 bei der Prävention von Krankheiten

Von Prof. Trobisch

Vitamin D3, auch Cholecalciferol genannt, wird durch Bestrahlung der Haut mit UV-B-Licht, das im Sonnenlicht enthalten ist, gebildet. Es entsteht aus seinem Vorläufer, dem 7-Hydrocholesterol.

Im strengeren Sinne ist Vitamin D3 kein Vitamin, sondern ein Prohormon. Denn über mehrere Reaktionsschritte entsteht in den Zellen aus dem Vitamin D3 das Hormon Calcitriol, das im gesamten Körper benötigt wird.

Weiterlesen …